Lernen im Digitalen Wandel – Bildung 4.0 in NRW

Posted On 27. März 2016| Schreibe eine Antwort

Lernen im Digitalen Wandel

Bürgergespräche zum Lernen im Digitalen Wandel in Neuss, Workshop "Selbstbestimmtes Leben"

Bürgergespräche zum Lernen im Digitalen Wandel am 11.03.2016 in Neuss

Am 11.03. hat in Neuss der Kongress zum „Lernen im Digitalen Wandel“ stattgefunden, rund 500 Teilnehmende waren dabei. Der Kongress ist Teil eines Prozesses, an dessen Ende ein Leitbild zum Lernen im Digitalen Wandel stehen wird: In einem sowohl online (Bildung 4.0 in NRW) als auch offline geführten Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern sind in fünf Fachforen Thesen entwickelt worden, die auf dem Kongress abermals zur Diskussion standen und weiterentwickelt wurden. Ich war eingeladen, den Workshop „Selbstbestimmtes Leben“* zu moderieren.

Das nun zu formulierende Leitbild soll nicht das Ende des Prozesses sein: Es „wird auf der Plattform nochmals zur Diskussion gestellt und anschließend dem Landeskabinett zur Information vorgelegt. Danach soll der Prozess auf Grundlage des erstellten Leitbildes durch alle Beteiligten am Bildungssystem kontinuierlich fortgesetzt werden.“

*Mit dabei waren u.a.
Prof. Dr. Dorothee M. Meister, Institut für Medienwissenschaften der Universität Paderborn, Sabine Depew, Leiterin des Bereichs Kinder, Jugend und Familie bei der Caritas, Meike Otternberg und Matthias Kammer, Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (divsi.de), Dr. Harald Gapski vom Grimme Institut, Leo Cresnar vom Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen, Torben Kohring und Markus Sindermann von der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW und Franz Josef Lersch-Mense, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien und Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen.

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.