Sommer(pause)

Posted On 14. August 2015| Schreibe eine Antwort

Was so los war und ist in diesen Wochen

vortrag_ffm

„Kanzleigespräch“ Mitte Juni in Frankfurt

Mitte Juni gab’s in Frankfurt bei der u.a. auf Arbeitnehmer und Arbeitnehmervertretungen spezialisierten Kanzlei schwegler rechtsanwälte einen Vortrag von mir zum Thema „Social Media in der Arbeit von Interessenvertretungen“.
… und ich war bei ver.di eingeladen, einen kleinen Workshop zu Öffentlichkeitsarbeit von Interessenvertretungen zu machen.
Im Bereich Seminare und Themen sowie in den Veröffentlichungen findet sich mehr zu beiden Themen.

Ende Juni fand – auch in Frankfurt – die Abschlussveranstaltung zum Projekt „Arbeit 2.0. Neue Anforderungen an Beschäftigte und ihre Interessenvertretungen im Umgang mit Social Media“ statt, das ich im Projektbeirat begleitet habe (Link zum Beitrag „Anforderungen an die Interessenvertretungen durch Social Media: Erfahrungen aus der Betriebsräte-Beratung“).

Wie immer in der letzten Ferienwoche Nordrhein-Westphalens liefen im DGB Bildungszentrum Hattingen mehrere Medienseminare parallel: In diesem Rahmen des diesjährigen Mediensommers haben wir uns erneut mit dem Thema Körperlichkeit und Digistalisierung befasst; wer interessiert ist, kann in die Seminardokumentation schauen.

Und dann gab’s noch den Sommerworkshop mit den Kolleginnen und Kollegen von flow.de – wieder mit vielen methodischen und inhaltlichen Anregungen und dazu einem Ausflug in die Fagus-Werke incl. einem Vortrag zu Walter Gropius und dem Unternehmer – und Ex-Bademeister – Carl Benscheidt.

Und was kommt jetzt?

Erstens die Arbeit an einem Leitfaden für die Pressearbeit mit Social Media – speziell für Interessenvertretungen – und zweitens eine Auswertung von Dienst- und Betriebsvereinbarungen zu Überlastanzeigen. Letzteres scheint ersteinmal nichts mit den anderen Themen hier verhandelten Themen zu tun haben, steht aber in Zusammenhang mit der Frage, welche Wirkungen die Digitalisierung und Vernetzung auf die Arbeitswelt hat.

Und: Die Neuauflage der Broschüre „Soziale Medien in der Öffentlichkeitsarbeit der Interessenvertretungen“ ist auf der Zielgeraden  – diesmal mit einem ausführlichen Interview (auch) zur Mobilen Arbeit, das vorab in der Oktober-Ausgabe der „Computer und Arbeit“ erscheinen wird.

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.