Seminare und Themen

Sie wollen sich mit Ihrer Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen?
Dann sind Sie hier richtig.

Ich gebe Seminare und Workshops zu allen Themen rund um Ihre Kommunikations- und Informationsarbeit. Hauptsächlich arbeite ich für betriebliche Interessenvertretungen, mache aber auch Angebote für alle anderen Interessierten, zum Beispiel im Bereich Management und Politik der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Die Anforderungen an Interessenvertretungen sind hoch: Digitalisierung, Arbeitsverdichtung und Umstrukturierungen kennzeichnen den Wandel in der Arbeitswelt. Beschäftigte sind erhöhtem Druck ausgesetzt, Sicherheiten gehen verloren.
Das erfordert eine gute Informations- und Kommunikationsarbeit. Denn nur im Austausch mit der Belegschaft können Interessenvertreter_innen den Wandel kompetent begleiten und sich den nötigen Rückhalt verschaffen.

In meinen Veranstaltungen biete ich allgemeine Einführungen in das Thema Öffentlichkeitsarbeit an und unterstütze bei der Entwicklung von Konzepten, die auf den jeweiligen Betrieb, das Gremium und die (aktuelle) Situation passen.

Die hier aufgeführten Themen biete ich als Seminar oder Vortrag an.
In Präsenz und 
online.

Social Media / Soziale Medien / digitale Medien
Inter-/Intranet, Homepage, E-Mail
Gedrucktes
Betriebsversammlungen / Präsentationen
Belegschaftsbefragungen
Schreibwerkstatt

Über die nächsten Veranstaltungstermine informiere ich Sie gerne!


Social Media / Soziale Medien / digitale Medien

Die Begriffe meinen in der Regel dasselbe: Immer geht es darum, sich netzbasiert über Inhalte auszutauschen und sie weiterzuentwickeln. Sowohl innerhalb von Unternehmen als auch darüber hinaus prägt das „Mitmachnetz“ inzwischen einen großen Teil unseres Umgangs mit dem Medium Internet – und somit auch die Öffentlichkeitsarbeit im Betrieb.

nach oben


Inter-/Intranet, Homepage, E-Mail

Über das Inter-/Intranet kann die betriebliche Interessenvertretung schnell und umfassend informieren. Beispielsweise über einen regelmäßigen Newsletter oder die Betriebsrats-Homepage. Was jeweils passt und welches Medium für welchen Zweck geeignet ist, ist Thema in meinen Veranstaltungen.

nach oben


Gedrucktes

Oft gibt es in Betrieben gut eingeführte Betriebsratszeitungen oder Infoblätter, die viel gelesen werden. Auch mit einfacher Bürosoftware ist es möglich, solche Publikationen professionell aussehen zu lassen. In der Gestaltung – und das gilt nicht nur für Printprodukte – spielt ein einheitliches Erscheinungsbild (Corporate Design) des Betriebsrates eine entscheidende Rolle: Die Publikationen des Gremiums müssen einen hohen Wiedererkennungswert haben. In meinen Veranstaltungen stelle ich Ihnen Beispiele aus der Praxis vor und gebe Hinweise zur Nutzung einfacher Bürosoftware als Layoutprogramm.

nach oben


Betriebsversammlungen / Präsentationen

Betriebsversammlungen als Teil der Öffentlichkeitsarbeit müssen gut inszeniert werden, wenn die Beschäftigen kommen sollen. Von der Bestuhlung der Räume über die Beleuchtung bis zur Größe der Leinwände kann das je nach Betrieb und Größe der Versammlung sehr unterschiedlich sein. Beamerpräsentationen sind inzwischen, auch über Versammlungen hinaus, fester Bestandteil der Informationsarbeit des Betriebsrates. Wesentlich für das Gelingen ist u.a. der souveräne Umgang mit der Präsentationstechnik und mit den Möglichkeiten des Programms.

nach oben


Belegschaftsbefragungen

Auch Befragungen gehören zur Informations- und Kommunikationsarbeit des Betriebsrates: Sie ermöglichen der Interessenvertretung einen detaillierten Einblick in die Stimmung innerhalb der Belegschaft. Sie können Beschäftigte motivieren, sich mit ihrer Arbeitssituation auseinanderzusetzen und betriebliche Diskussionen anschieben und fördern.

nach oben


Schreibwerkstatt

Eine Schlüsselqualifikation in der Öffentlichkeitsarbeit ist das Schreiben. In meinen Workshops lernen Teilnehmende, wie sie Texte schreiben, die gerne gelesen werden. Zusätzlich vermittle ich Handwerkszeug zum Kritisieren und Gegenlesen. Beides zusammen soll Betriebsrätinnen und Betriebsräte dabei unterstützen, gute und verständliche Texte zu produzieren. Und im Gremium das organisatorische Umfeld zu schaffen, das ermöglicht, dass das langfristig so bleibt.

nach oben